Hintergrundwissen und Tipps für eine entspannte Reise mit den Hurtigruten

Hintergrundwissen und Tipps für eine entspannte Reise mit den Hurtigruten

Bis zum 24. Oktober hätte ich über die Hurtigruten, die sich nicht zu Unrecht als „schönste Seereise der Welt“ bezeichnen, als Rentnerkreuzfahrt geschrieben. Aber das ist ein Vorurteil, mit dem die Postschiffe vor Ort ziemlich schnell aufräumen. Wir waren (mit 30 Jahren) nicht die jüngsten Reisenden an Bord der MS Vesterålen.

Damit ihr optimal vorbereitet packen könnt, habe ich hier die Packliste für euch als PDF zum Download. 

Was wir auf unserer Reise so alle erlebt haben zeige ich euch momentan auf Instagram. Und bald auch hier auf dem Blog. Um es kurz zusammenfassen: Die Reise von Bergen nach Kirkenes und wieder zurück nach Bergen ist mit das Schönste, was ich jemals gesehen habe. Einmalige Landschaften, wunderbare Natur und tolle Menschen.

Hurtigruten: Was ihr braucht

Damit ihr die Reise auch umfassend genießen könnt, habe ich mal zusammengefasst, was wir alles im Koffer hatten. Und mit ein bisschen Hintergrundwissen, ist die Reise für euch nochmal ein Stück entspannter, als sie es für uns war.

Hurtigruten Packliste Jan Peifer Norwegen Travelblog Vegan Travel Illustration Jan Peifer Umsturzvegan
Packliste für den Spätherbst auf den Hurtigruten. Ein Klick auf das Bild bringt euch eine hochauflösende Version als PDF zum Download. © Jan Peifer

Kleine Schiffe, statt schwimmende Hotels

Die MS Vesterålen ist eines der ältesten und kleinsten Schiffe der Hurtigruten. Wer auf Wert auf eine persönliche Reise legt, die sich nach Abenteuer und Expedition statt nach Hotel anfühlt, sollte auf eines der kleineren Postschiffe. Neben der Vesterålen  gibt es da noch die MS Spitzbergen und die MS Lofoten. Letztere hat keinen Stabilisator, was bei Seegang dazu führt, dass es nochmal mehr schaukelt als bei den anderen. Die Lofoten ist also vor allem etwas für kurze Transfers, wie beispielsweise von Bergen nach Ålesund, wo es nicht allzu wild wird. Mehr Informationen über die Schiffe und ihre Besonderheiten findet ihr HIER.

Nordlichter in Norwegen - Seereise mit Hurtigruten
Nordlichter in Nordnorwegen. Bild: Jan Peifer

Wer in kleinerer Runde reisen möchte, wählt als Reisezeitraum die Nebensaison. Also Oktober/ November oder März/ April. In der Zeit habt ihr wahrscheinlich Chancen auf Schnee und auch Nordlichter. Und mit vieeeel Glück könnt ihr eventuell auch Wale sehen. Die Tiere haben wir leider nicht zu Gesicht bekommen, aber dafür Nordlichter und Schnee. <3

Hurtigruten: Das braucht ihr!

Generell braucht ihr für die Reise nicht zuviel Klamotten einpacken. Denn auf den Schiffen gibt es die Möglichkeit zu waschen und zu trocknen. Dadurch lässt sich sehr gut Platz im Koffer sparen. Das hilft vor allem dabei Süßigkeiten und eventuell auch Getränke von Zuhause mit aufs Schiff zu bringen. Denn beides ist nicht gerade günstig in Norwegen. Außerdem gibt es auf dem Schiff neben Tee und Kaffee (bei bestellter Flatrate) nur stilles Wasser kostenfrei. Alles was sprudelt oder Geschmack hat kostet extra. Saft und Eistee bekommt ihr aber beim Frühstücksbuffet kostenfrei dazu.

Damit ihr optimal vorbereitet packen könnt, habe ich hier die Packliste für euch als PDF zum Download. 



Kommentar verfassen