Blog
Kommentare 3

Laufen Laufen Laufen …

Ich hätte nie gedacht, dass mich Laufen wieder so fesseln könnte. Heute absichtlich hier und da mal abgebogen um die Strecke zu verlängern. Merk ich zwar gerade alles in der Ferse aber es war so gut. Und für die Unterzuckerung nach dem langen Tag heute auf Arbeit ein paar Datteln im Gepäck. Sehr hilfreich. 😁

image

Ich würde jetzt nur gerne wieder mit Runtastic statt Runkeeper laufen. Da bekommt man mehr in der Pro Version. Und dazu nervt mich das Abomodell bei Runkeeper. Bei Runtastic Pro bekomm ich fürs einmalige Zahlen (gerade anscheind nur 10 cent bei Google Play), vollen Zugriff auf meine Statistiken. Runkeeper würfelt gerne mal ein wenig und verlangt echt gut Kohle für die Anzeige von tiefer gehenden Statistiken.
Nur leider bin ich ein wenig gebunden, denn nur Runkeeper unterstützt bisher das GPS in meiner SonySmartwatch3. Und da ich nicht mehr mein Handy mitschleppen möchte wenn ich laufe, muss ich vorerst wohl in den sauren Apfel beißen. Also Runkeeper-Entwickler: HAUT REIN!!

Aber ich kann meinen Schweinehund auf jeden Fall sehr gut überlisten, indem ich mir den ganzen Tag einrede, dass ich voll Bock auf Laufen hab und direkt wenn ich zuhause ankomm meine Laufklamotten anzieh und los laufe. Dazu kommt, dass anders als gedacht, die Kälte echt kein Problem für mich ist. Ich hab das Gefühl ich laufe sogar besser. 🙂

Im April steht mit der Teilnahme an der Staffel zum Metrogroup Marathon in Düsseldorf mein erster „Wettkampf“ an und ich freu mich meine Heimatstadt mal mit Publikum zu durchlaufen.

Jetzt interessiert mich, was ihr tut, um euch fürs Laufen oder generell für Sport zu motivieren. Und natürlich auch die große Frage: welche Apps und Tools nutzt ihr, um eure Fortschritte zu tracken und zu protokollieren?

Ich freu mich auf eure Antworten in den Kommentaren. 🙂

3 Kommentare

  1. Hallo Jan!

    Oh, da werde ich ganz hibbelig, wenn ich das lese! Vor allem, weil ich mich da ein Stück weit wiederfinde (wieder einmal).
    Ich hatte vor Kurzem auch einen lauftechnischen Durchhänger aufgrund von zu viel Stress (Umzug, Arbeit, Uni, Familie, Knieverletzung – das volle Programm) und musste lange pausieren, sodass ich das Laufen auf der einen Seite schmerzlich vermisst, auf der anderen Seite mehr und mehr gespürt habe, wie sich die Alltagsschlaffheit und -trägheit breit gemacht hat. Es ist schon beinahe gruselig, wie schnell man gute Gewohnheiten auch wieder vergessen kann…

    Aber seit einem Monat geht es wieder wunderbar – „es läuft“ gewissermaßen. Und meine Motivation und mein Wille sind stärker als zuvor – es freut mich sehr, zu lesen, dass das bei dir auch der Fall ist. 🙂
    Passend dazu arbeite ich gerade an einem Artikel über das Laufen im Winter (bei mir wird Leidenschaft für ein Thema gleich verschriftlicht) – ich hoffe, er wird in den nächsten Tagen fertig.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Laufen!
    Jenni

  2. Probiere mal die App, damit kannste auch ohne Smartphone laufen. Die nutzt auch das GPS deiner Sony SW3:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bravetheskies.ghostracer

    Ich wollte die auch mal testen, habe das aber wieder verworfen. Was ist denn, wenn du mal stürzt, einen Hungerast bekommst oder dir einfach ein Taxi rufen willst/musst usw.? Also ich verlasse das Haus eh nie ohne Smartphone 🙂 Meistens nutze ich Runtastic und in letzter Zeit auch häufiger Google Fit, das reicht mir völlig aus.

    Viel Spaß noch beim Laufen!!!

Kommentar verfassen