Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Rote-Linsen-Vulkan mit Sauerkraut-Tofuhack-Lava

Ay was für ein langer Name für so ein lecker Rezept. Aber ich bin der Meinung, dass das fertige Gericht am Ende genau so gut schmeckt, wie der Name lang ist. 😉

Dabei ist das hier auch wieder mehr oder weniger ein Produkt der Art „Kühlschrank auf, was haben wir da? Nicht viel? Also improvisieren!“ Sauerkraut ist seit kurzem fester Bestandteil unserer Küche und Linsen sowieso. Und da ich mich hier nicht mit fremden Federn schmücken möchte, muss ich leider gestehen, dass die Grundlage für dieses Rezept auf der Sauerkrautpackung stand. Allerdings mit Crème Fraîche und Hackfleisch. Wollen wir nicht, gibbet auch nicht!

Zutaten

250 g rote Linsen

500 g Sauerkraut (gibt’s meistens in Weißwein)

200 g Tofu

Eine rote Zwiebel

Eine Knoblauchzehe

1 EL mittelscharfer Senf

1 1/2 EL Tomatenmark

3 EL Sojajoghurt

1 EL Süßes Paprikapulver

4 EL Gewürzketchup

Salz & Pfeffer

2 EL geschmacksneutrales Öl

etwas Olivenöl

klein geschnittener Schnittlauch zum garnieren

Zubereitung

Die Linsen mit der doppelten Menge Wasser aufkochen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Öl in der Pfanne erhitzen, den Tofu mit einer Gabel zerdrücken und  2 Minuten scharf anbraten. Die Zwiebel würfeln und zum Tofu geben. Den Herd auf halbe Hitze stellen und etwa 5 Minuten weiter braten bis der Tofu goldbraun ist. Die Pfanne immer wieder schwenken oder alles mit einem Löffel durchrühren. Dann den Senf und das Tomatenmark zugeben und mit dem Paprikapulver würzen. Den Knoblauch mit einer Presse hinein drücken, oder kleinhacken. Das Sauerkraut in die Pfanne geben, etwa 200 ml Wasser dazu gießen, gut verrühren, den Herd etwas höher stellen und für 10 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch den Gewürzketchup unterrühren.

Wenn die Linsen fertig sind, den Topf von der Kochplatte nehmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und einen Schuss Olivenöl dazu geben. Den Sojajoghurt etwas salzen und in die Sauerkraut-Tofu-Masse geben. Alles gut durchrühren und fertig.

Zum servieren die Linsen in eine kleine Schale geben, fest andrücken und über einem Teller vorsichtig herauslösen. Am besten eignen sich kleine Glasschüsseln. Dann die „Lava“ über den Linsenberg verteilen und mit dem Schnittlauch garnieren.

image

Guten Appetit

Kommentar verfassen