Seitangrundrezept

Es gibt wahrscheinlich soviel Grundrezepte für Seitan wie vegane Foodblogs in den Weiten des Internets. Und es kommt noch eins dazu. Mit wenig Zutaten lässt sich eine unglaubliche Menge Fleischersatz zaubern. Vorne weg für diejenigen, die es noch nicht wissen: Seitan besteht hauptsächlich aus Gluten, das Weizeneiweiß löst bei Manchen einiges an Unwohlsein aus. Aber lasst euch davon nicht abschrecken, denn Seitan ist mit der beste Fleischersatz und sehr schnell und unkompliziert zubereitet.

20131003-194617.jpg

Zubereitung: 10 min – Kochzeit: c.a. 50 min

Zutaten:

Gemüsebrühe

200 g Glutenpulver
40 g Paniermehl
50 ml Olivenöl
2-3 EL Worcestersauce
2 EL Sojasauce
300 ml Wasser
Eine Knoblauchzehe
Pfeffer
Paprikapulver Süß

Zubereitung:

Etwa 1,7 l Wasser/ Gemüsebrühe + 2-3 EL Sojasoße aufkochen.

Glutenpulver mit Paniermehl mischen und Gewürze dazu geben. Knoblauchzehe feinhacken oder mit Knoblauchpresse über der Mehlmische ausdrücken. In einem Messbecher Olivenöl mit Worcestersauce und Wasser mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Alles gut durchkneten. Dann die Sojasauce dazu geben und weiter kneten. Die fertige Masse in Streifen schneiden und in die kochende Brühe geben. Das ganze etwa 50 min kochen lassen. Anschließend den fertigen Seitan herausnehmen und mit der Brühe in Tiefkühlbeutel oder Einmachgläser füllen. Das ganze hält sich lange im Kühlschrank und noch länger im Tiefkühler.

Wenn man den Seitan direkt verarbeiten will am besten etwas abkühlen lassen und vorsichtig ausdrücken. Dann zu allem weiter verarbeiten was ihr mögt. Gyros, Steaks, Schnitzel, etc.

20131003-194649.jpg

Kommentar verfassen