Sketchrezept: Apfelpfannekuchen

Soweit ich mich erinnern kann, hat meine Stiefoma immer die besten Apfel- und Speckpfannekuchen gemacht. Und das Beste, der Teig war IMMER vegan. Da war nie Ei oder Milch oder sowas drin! Und weil Speck aus ethischen Gründen ja mittlerweile durch Räuchertofu ersetzt wurde, habe ich für euch jetzt das perfekte Pfannekuchenrezept. 

Sketchrezept Apfelpfannekuchen

TIPP: Wenn ihr bei den Äpfeln bleibt, streut noch etwas Zucker auf den frisch aus der Pfanne kommenden Pfannkuchen. Und wenn ihr variieren wollt, ersetzt die Äpfel einfach durch Blaubeeren, Birnen, Räuchertofu, Seitanschnetzel, und und, um ein völlig anderes Geschmackserlebnis zu bekommen.

Verzeiht die nicht allzu gute Bildqualität. Ich experimentiere noch etwas, um die Zeichnungen zu digitalisieren und muss da noch das perfekte Mittel finden. Außerdem ist das Rezept in einem A5 Notizbuch gezeichnet und dadurch beim Scannen an der Seite etwas unscharf geworden. Die zukünftigen Sketchrezepte werde ich dann auf lose Blätter zeichnen, damit das nicht passiert. Trotzdem wollte ich euch das Rezept nicht vorenthalten und wünsche euch viel Spaß damit 🙂 

Dieses und 11 weitere Rezepte findest du in vollkommen überarbeiteter Form übrigens auch in meinem Sketchrezeptekalender.

12 vegane Rezepte für ein ganzes Jahr Inspiration in der Küche.
Exklusiv bestellbar bei Rabbit Revolution 

Sketchrezeptekalender

HIER GEHT’S ZUM SHOP

4 Kommentare zu “Sketchrezept: Apfelpfannekuchen”

  1. Pingback: Sketchrezept: Nom Nom mit Tempeh | umsturzVEGAN

Kommentar verfassen