Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kaninchen

Was Kaninchen brauchen

Ihr werdet es sicher schon gemerkt haben, dass mir Kaninchen am Herzen liegen. Nicht nur weil ich selbst meine Wohnung und mein Leben mit zwei dieser wunderbaren Tiere teilen darf, sondern weil gerade Kaninchen zu den Tieren gehören, deren Bedürfnisse sehr oft unterschätzt werden. Dazu gehört viel viel Platz (mind. 2 qm pro Tier, besser mehr), frisches Gemüse und Kräuter sowie frisches, sauberes Gras, grünes Heu und Stroh als Nahrung. Kaninchen sind Rudeltiere und dürfen niemals alleine gehalten werden. Temporäre Einzelhaltung nach Kastration/ Operationen oder bei Krankheit natürlich ausgenommen. Außerdem sollte das Gehege abwechslungsreich gestaltet werden. Am besten nutzt Du mehrere Ebenen, Tunnel, Heuraufen sowie Versteckmöglichkeiten, wie Häuser, um die Umgebung deiner Häschen interessant zu dekorieren. Diese sollten auf jeden Fall über zwei Zugänge verfügen. So kann ein Kaninchen im Konfliktfall schnell das Weite suchen und sitzt nicht in der Enge. Selbstverständlich brauchen die Wackelnasen auch noch dauerhaften Zugang zu frischem Wasser in einem Napf und eine saubere Toilette. Also genau das, was wir Menschen auch benötigen. Wer noch mehr qualifizierte Informationen zur Kaninchenhaltung braucht, wird …

Ruhe in Frieden kleiner Freund

Ich geb zu, dass ich eigentlich einen schönen Text zur Green Eating Challenge schreiben wollte. Ich hätte so gerne über meine Erfahrungen nach zwei Wochen Challenge berichtet und euch mitgeteilt wie ich mich fühle und was so alles passiert ist. Vielleicht hätte ich auch ein Rezept oder zwei präsentiert. Das war bis letzte Woche der Plan. Doch dann kam es leider ganz anders. Leider ist Jamie letzte Woche sehr plötzlich verstorben. Jamie, eines der drei Kaninchen mit denen wir zusammen leben, wurde nur etwas mehr als 3 Jahre alt und ist absolut plötzlich und unvorhergesehen gestorben. Was es genau war? Wir wissen es nicht. Aber es geht stark in Richtung akute Kolik oder auch eine Vergiftung. Er hat einfach aufgehört zu fressen und auch unsere Unterstützung beim Essen und die Gabe von Medikamenten hat ihm nicht helfen können. Er ist dann am Mittag des Folgetags bei unserer unfassbar tollen Tierärztin* verstorben. Ich habe solch einen Verlust noch nie erlebt und ich habe selten soviel geweint. (Ja auch Männer dürfen das. Fuck off Machokacke!) Ein guter …

Warum ihr niemals Kaninchen aufnehmen solltet! – oder vielleicht doch?

Heut muss ich einfach mal meinen Frust los werden. Persönliches zu unseren Kaninchen. Wer also nicht auf sentimental steht, der sollte jetzt abschalten und einfach mal n Sketchrezepte Kalender als Weihnachtsgeschenk für seine Mutti kaufen. Es geht kurz und knapp um Kaninchen und warum ich euch (natürlich nicht ganz ernst gemeint) davon abrate jemals welchen von ihnen Unterschlupf zu gewähren.  Wir sind ja hier als Veggies unter uns und ich bin jederzeit dafür wohlüberlegt Tiere aus schlechter Haltung zu befreien und bei sich aufzunehmen. Wenn ihr entscheidet Tiere zu euch zu holen, dann tut das nur, wenn ihr euch wirklich sicher seid und informiert euch! Andernfalls passiert euch das, was uns hier passiert ist. Es schleichen sich erst zwei und dann drei Kaninchen zu euch in die Wohnung, die ihr mit großem Herz und ohne Ahnung bei euch aufgenommen habt. Und erst dann damit beginnt euch einzulesen und zu informieren. Was braucht mein Tier? Ist es stubenrein? Muss ich meine Wohnung umgestalten, um lebensgefährliche Verletzungen zu vermeiden?

Kaninchen im Käfig – Ernsthaft!? 

Kaninchen in Käfigen? Ernsthaft? Liebe Tierfachgeschäfte, die ernsthaft noch Käfige und Ställe verkaufen, die selbst für Ratten zu klein sind, das ist alles andere als Tiergerecht.  Kaninchen müssen rennen und sich bewegen können. Sie müssen sich verstecken können und brauchen Platz. Wer Kaninchen in Käfigen hält ist ein Tierquäler. Quarantänehaltung mag noch als kurzfristige Option gelten. Länger als über den vom Arzt verordneten Zeitraum sollte das aber nie passieren. 

Schweinehund

Experimente. Ich hoffe ihr bleibt mir trotzdem weiterhin treu, auch wenn es hier immer mal wieder Cartoons anstatt Rezepte gibt. Der Blog wird also etwas weiter aufgestellt, als „nur“ als Veganblog. Lasst mich doch in den Kommentare wissen, wie ihr das ganze findet. Euer Jan

Don't shop – adopt!

Seit Januar 2013 sind meine Freundin und ich Mitbewohner von zwei Kaninchen, die wir aus dem Tierheim Düsseldorf gerettet haben. Und ganz ehrlich, natürlich waren wir vorher schonmal in Tier- und Zoofachgeschäften Tiere „gucken“. Und ja wir haben zwischendurch mit dem Gedanken gespielt zwei Kaninchen aus einem solchen Laden zu kaufen. Aber dann kam die Umstellung auf Vegan und diese Überlegung war vom Tisch.