Alle Artikel mit dem Schlagwort: Umsturzvegan

Jan Peifer umsturzvegan Rennrad vegan Vegan Sport Blog Sportblog vegan Düsseldorf Venlo NRW

Düsseldorf-Venlo-Düsseldorf: Meine erste Ü100 Tour

Ein kleiner Bericht zu meiner Tour nach Venlo am vergangenen Freitag. 127 Kilometer Blut, Schweiß und Tränen. Naja nicht ganz. Aber es war trotzdem eine Fahrt, bei der ich zum Schluss echt beißen musste. 😉 Radfahren ist etwas, das mich seit nun weit mehr als 18 Jahren begleitet. Von den Erfolgen Jan Ullrichs und Erik Zabels über mein erstes Rennen auf einem Rennrad bis zu meinem aktuellen Schatzi (dem Giant TCR Advanced 2). Mit dem bin ich dann am Brückentag nach dem Himmelfahrtstag nach Venlo und zurück gereist. Gestartet ist die Tour um 8:04 Uhr aus Düssseldorf Oberbilk. Eigentlich wollte ich noch früher raus. Der Wecker war auf 6 Uhr gestellt, aber da musste ich der Müdigkeit Tribut zollen. Eingedeckt mit vier Cliffbars, zwei Bananen, einem liter Wasser und einem halben Liter Isodrink. Bei erwarteten 30 °C immer noch zu wenig, aber ich bin ja weder Kamel noch Tankwagen. Zum Glück bietet die Strecke nach Venlo diverse Tankstellen und auch in Venlo soll es Geschäfte geben, die Trinkbares verkaufen.  

umsturzvegan Back to the Roots oder Kurzgeschichten auf einem Veganblog

Back to the Roots oder: Kurzgeschichten auf einem Veganblog

umsturzvegan ist mittlerweile ja schon ein kleines Potpourri aus vielen Dingen, die mich interessieren. Meine Sparte ist längst nicht mehr nur das vegane, sondern vielmehr mein eigenes Leben. Neben Rezepte, Sketchnotes und Sketchrezepten (was für eine Kombination – :D) findet ihr hier auch Gedichte, private Texte und Illustrationen. Und damit da in Zukunft vielleicht noch einmal mehr Vielfalt dazu kommt, habe ich eine Frage an euch. Ich hoffe ihr habt Lust. 

umsturzvegan Vegan Blog Was machst du so Beitragsbild

Und? Was machst du so?

Hey, ich lebe noch. Jedenfalls war mir das selbst bei einem Blick auf den Blog und auch auf meine anderen Plattformen nicht so ganz klar.  Darum möchte ich mich mal wieder zu Wort melden. Und noch mehr: Denn wer das Interview mit mir bei Bella von Filling your mind gelesen hat, wird auch gesehen haben, dass  wir das Sideprojekt dieses Blogs, mein Label Rabbit Revolution nicht mehr weiter führen werden. Jedenfalls nicht so wie in den letzten drei Jahren. Warum und wieso? Ich sag’s euch!