Bücher, Produkttipps
Kommentare 2

Vegan aus aller Welt – Buchrezension*

War es vor zwei Jahren noch schwerlich möglich mehr als zwei vegane Kochbücher im Buchladen zu finden, ist es mittlerweile schwer sich für ein Buch zu entscheiden. Eines der vielen Bücher ist „Vegan aus aller Welt – Das Villa Vegana Kochbuch“. 

Dass Blogger zu Kochbuchautor*innen werden ist mittlerweile ja nichts ungewöhnliches mehr. Dass so ein schönes Rundumpaket wie hier mit dem Vegan aus aller Welt** dabei heraus kommt ist dann aber doch eher selten. Auf über 260 Seiten präsentieren Miriam und Jens vom Blog Villa Vegana „eine kulinarische Reise um die Welt“, wie es der GrünerSinn-Verlag so passend auf dem Buchrücken formuliert.

Vegan aus aller Welt - Das Villa Vegana Kochbuch. Bild: GrünerSinn - Verlag

Vegan aus aller Welt – Das Villa Vegana Kochbuch. Bild: GrünerSinn-Verlag

Hochwertige Aufmachung

Die gesamte Aufmachung des Buches ist hochwertig und gelungen. Etwas überrascht hat mich das Logo auf dem Cover. Das ist nämlich nur aufgeklebt. Eine Rolle spielt das aber wahrscheinlich nur, wenn man damit viel auf Reisen ist. Im alltäglichen Gebrauch bleibt alles wo es soll.

20160328_180646

Innovatives Inhaltsverzeichnis. Bild: umsturzvegan

Die Seiten sind angenehm dick, die Optik ist modern.Dabei springt vor allem das Inhaltsverzeichnis positiv ins Auge. Während andere Kochbücher hier mit Bleiwüsten auftreten glänzt Vegan aus aller Welt** mit Fotos der Gerichte. Die Idee ist so praktisch und gut, dass man sich fragen kann, warum nicht schon früher jemand darauf gekommen ist.

Rezeptvielfalt

Was die Optik und haptische Qualität verspricht, spiegelt sich auch in den 140 abwechslungsreichen Rezepten wieder. Jedes der Kapitel ist farblich abgetrennt. Die übersichtlichen Zutatenlisten stehen dabei immer auf dem farblich passenden Untergrund. Wenn verschiedene Rezeptschritte erforderlich sind (zum Beispiel bei den Trillionaire Brownies s. Foto) werden die Zutaten passend voneinander getrennt, was sehr hilfreich ist. Und auch die Fotos machen Lust auf das fertige Gericht. In bester Foodblogmanier werden die Gerichte in Szene gesetzt und tragen einen großen Beitrag zu dem hochwertigen Eindruck des Buches bei.

20160328_185123-COLLAGE.jpg

Trillionaire Brownies. Fotos: Vegan aus aller Welt – GrünerSinn-Verlag. Bild: umsturzvegan

Wer auf der Suche nach Superfoods und den super gesunden Rezepten ist, der wird vielleicht ein wenig enttäuscht sein. Ungesundes Essen in Mengen sucht man hier aber auch vergeblich. Die Auswahl wird durch Vielfalt, Abwechslung und viel Obst und Gemüse bestimmt.

Fazit

Vegane Kochbücher sind mittlerweile keine Seltenheit mehr in den Regalen der Buchhandlungen, da kann die Auswahl schon mal schwer werden. Ohne in Lobhudelei zu verfallen, kann ich euch Vegan aus aller Welt** uneingeschränkt empfehlen. Es ist in meinen Augen eines der besten Kochbücher, das derzeit erhältlich ist und wird in meiner Küche einen festen Platz neben dem Herd einnehmen. Negativ fallen mir nur die vielen Pärchenbilder auf. Hier hätte mir ein bisschen weniger Selbstdarstellung besser gefallen. Aber das trübt den gelungenen Gesamteindruck absolut nicht.

 

Copyright GrünerSinn-Verlag
Autoren Miriam Spann & Jens Schmitt
Titel Vegan aus aller Welt, Das Villa Vegana Kochbuch
ISBN 978-3-9816299-9-6
Maße 24 x 21cm
*Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat mein Urteil in keiner Weise beeinflusst.
** Affilatelink

2 Kommentare

    • Gern geschehen 🙂 Soweit ich das beim Verlag gesehen hab, ist die erste Auflage auch beinahe ausverkauft.

Kommentar verfassen