Veggie World 2016 Jan von umsturzvegan und Rabbit Revolution mit Amano Verde Chefkoch Dennis Riesen und Smoothpanda Gründer Simon Jost

Veggie World 2016 – Düsseldorf wird vegan

Alle Jahre wieder kommt es in Düsseldorf zum Revival der Veggie World. Eine Messe, die gerade für Einsteiger einen wunderbaren Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten des veganen Lebens bietet, dabei aber auch dieses Jahr mal wieder nicht gerade kleine Fettnäppfchen mitnimmt.

Wer den Blog schon länger verfolgt, wird wissen, dass es nicht mein erstes Mal auf der Veggie World war. 2013 haben wir für das Veganz den Stand geschmissen und waren im Frühjahr 2014 in Wiesbaden. Später im Jahr haben wir mit Rabbit Revolution das VEBU-Gründerseminar besucht. Dieses und letztes Jahr waren wir ebenfalls mit Rabbit Revolution bei den B2B-Treffen auf der Messe und auch noch einmal als Besucher vor Ort. Ihr seht: die Messe begleitet mich mein ganzes bisheriges veganes Leben. Dieses Jahr waren wir auch in großer Runde unterwegs. Dabei haben unter anderem Simon von Smoothpanda, Adrian von Mampf Vegan, Dennis vom Amano Verde und Anja der VeganFoodNerd meine Messeerfahrung geprägt. 🙂

Veggie World – perfekte Location und nette Veranstalter

Veggie World 2016 Volle Messehallen in Düsseldorf
Veggie World 2016: Industrieflair auf der gut besuchten Messe in den Böhlerwerken.

Entsprechend hoch waren meine Erwartungen und die Organisation war super. Die Location ist mit den Böhlerwerken in Lörick bereits zum zweiten Mal sehr gut gewählt gewesen und es war trotz enormem Andrangs genug Platz. Die Aussteller waren extrem gut gemischt und zwischen zahlreichen „alten Hasen“ haben wir einige Startup-Perlen entdeckt, die ich euch gerne vorstellen will.

Zuerst aber zu meinen Favoriten: Hierzu gehören unter anderem die Mixercrew von Omniblend, das sympathische Team von Muso Koroni, dem Kleidungsgeschäft aus Wien, der Extremradsportler Ben von Goodsports, der auch einen Vortrag über seine Ernährungsweise gehalten hat. Und natürlich nicht zu vergessen unsere Freunde von Sea Shepherd und von Ròka Fair Clothing, dem sypathischen Label mit dem Fuchs. Da wird auch noch einiges in der nächsten Zeit kommen. Ich sag nur Fuchs und Hase 😉 Außerdem immer wieder gern gesehen und gegessen werden die Produkte von Wheaty (probiert den Kassler und die Alm Knacker! HAMMER) oder auch Simply Chai.

Meine Newcommerhighlights auf der Veggie World 2016

Hemptastic - Sympathische Gründerinnen mit einer Vision.
Hemptastic – Sympathische Gründerinnen mit einer Vision.

Aber jetzt zu den Newcommern. Besonders überrascht haben mich die Produkte des rumänischen Startups von Iezeress. So nah an Fleisch kam bisher kaum etwas. Vor allem die Wurst schmeckt großartig. So lecker und mit einer Konsistenz … klasse! Tut mir einen Gefallen und probiert mal bei Gelegenheit. Außerdem ganz frisch entdeckt: Simply V. So guten veganen Käse habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Vor allem der Frischkäse auf Mandelbasis, ganz ohne Soja, ist großartig. Leider war heute der komplette Stand schon leer gekauft. Und ja, ich weiß, dass Simply V zu Hochland gehört (anders als bspw. Wilmersburger, die seit Jahren vegan unterwegs sind). Aber hinter vielen super leckeren Lebensmitteln stehen große Unternehmen, die auch Tierprodukte verkaufen. Von daher sitzen wir wohl im veganen Glashaus.

Komplett vegan ist dagegen das junge Startup Hemptastic, die zwei Gründerinnen haben eine Limonade aus Hanf auf den Markt gebracht, die vor allem durch ihre kurze Zutatenliste (Wasser, Traubensüße, Hanfsaft, Limettensaft, Kohlensäure) und ihren eigenen Geschmack glänzt. Auch wenn viele Hasch lieber rauchen, als trinken, lohnt sich ein Griff zur Flasche, selbst wenn das THC fehlt. Auf dem gleichzeitig stattfindenden Heldenmarkt war auch das Bernsteinzimmer vertreten. Beste, handgemachte Schokolade und Pralinen gepaart mit sympathischen Inhabern.

Vegan gabs auch auf dem Heldenmarkt - Das Bernsteinzimmer mit der besten Schokolade!
Vegan gabs auch auf dem Heldenmarkt – Das Bernsteinzimmer mit der besten Schokolade!

Esoterik, Milch, Fleisch, Politik – Ein dickes Minus!

Nach dem ganzen Lobhudeln jetzt aber auch mal zu den negativen Seiten. Zum einen kann ich es immer noch nicht verstehen, dass zeitgleich mit der Veggie World immer noch die Eso-Messe Paracelsus stattfindet. Ich mein, da ist es doch kein Wunder, dass uninformierte Reporter und auch Besucher Veganismus und Esoterik in einen Topf schmeißen. Der VEBU  als Ausrichter der Veggie World muss sich endlich von den Esoterikern trennen. Auch weil die Messe alles andere als vegan ist. Mützen aus Alpakafell sind da nur ein Teil. DICKES MINUS!

Zum anderen, sollte der VEBU sich auch mal um die Aussteller kümmern. Ich kann nicht verstehen, warum die Tierschutzpartei und auch die neue V Partei jeweils einen Stand besetzen konnten. Zum einen weil ich diese (in meinen Augen) Monoparteien nicht wirklich ernst nehmen kann und zum anderen, weil es auch immer wieder, ob gewollt oder nicht zu Überschneidungen mit teils menschenfeindlichen Positionen kommt. Der Slogan „Sozialhetze stoppen“ der Tierschutzpartei könnte so auch von Pegida und Co stammen. Sorry aber in meinen Augen hat solch ein Populismus und haben politische Parteien generell nichts auf einer ansonsten fröhlichen, offenen und angenehmen Veranstaltung zu suchen. Sicher kontrovers, aber für mich nicht verhandelbar.

Dieses Jahr kam erstmals in Düsseldorf auch der Heldenmarkt dazu. An sich sehr schön. Wir haben dort u.a. auch alte Bekannte von Kipepeo Clothing getroffen. Allerdings auch hier wieder: Fleisch, Milchprodukte und ähnliches. Nachhaltigkeit geht zum einen anders (hier meine Sketchnote zum Thema Nachhaltigkeit) und zum anderen sollten die Veranstaltungen dann schon deutlich voneinander getrennt werden.

Fazit – Nächstes Jahr gerne wieder!

Alles in allem fällt mein Fazit aber sehr positiv aus. Wir waren Freitag auf dem B2B Tag und auch am Sonntag mehr als fünf Stunden auf der Messe, haben viel probiert, uns mit Essen eingedeckt und tolle Menschen getroffen. Wenn der VEBU die Kritik von allen Seiten endlich ernst nimmt, dann bin ich auch in Zukunft gerne Gast auf der Veggie World.

Veggie World 2016 - Unsere Ausbeute
Veggie World 2016 – Unsere Ausbeute

Jetzt interessiert mich aber auch eure Erfahrung. Wie fandet ihr die Veggie World 2016 in Düsseldorf? Was hat euch besonders gefallen, welche Kritik teilt ihr und habt ihr euch etwas tolles gekauft? Immer gern her mit euren Kommentaren! 🙂

Kommentar verfassen