Battlerezept #1 – Herzhafte Nudelmuffins

Wenn Omnis und Veggies aufeinander treffen kann es Probleme geben. Es KANN Probleme geben, muss aber nicht.

Da ich auf der Arbeit sehr tolerante und interessierte Kolleginnen und Kollegen habe, ist es wirklich angenehm ab und zu über das Thema Essen, Nahrung, etc. zu sprechen. Daraus ist nun ein kleiner „Wettkampf“ entstanden. Meine Lieblingskollegin zaubert Snacks genau nach Rezept, d.h. mit Milch, Eiern und Fleisch, während ich die Rezepte vegan zubereite. Die erste Runde, in meinen Augen ein klares Unentschieden, wurde mit Nudelmuffins begonnen. Das Rezept für diesen herzhaften Snack will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Die Muffins sind recht schnell zubereitet und schmecken erstaunlich lecker.

REZEPT: Herzhafte Nudelmuffins

2013-03-13 15.09.00

links vegan – rechts omni mit Milch, Eiern und Salami

ZUTATEN Für 12 Muffins

100 g Nudeln (bspw. Fusilli)

160 g Dosenmais (wenn ihr habt geht natürlich auch frischer Mais gekocht)

4 Scheiben Veggiesalami (bspw. Veganer Aufschnitt Rustikal von Hobelz) oder dünn geschnitterner Räuchertofu

1 Große Paprika

250 ml Soja- oder Hafermilch

6 EL Sojamehl

150 ml Wasser (hier geht stilles – bzw. Leitungswasser oder auch ein Sprudelwasser medium um den Teig noch fluffiger zu machen)

100 g Weizenmehl

100 g veganer Reibekäse (bspw. Wilmersburger Pizzaschmelz)

1 EL Olivenl

1 TL Chilliflocken

Prisen von Salz & Pfeffer (nach Geschmack)

ZUBEREITUNG

Die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen und abgießen. Veggiesalamie in Streifen schneiden (c.a. 4 x 5mm dünne Scheiben vom Räuchertofu abschneiden und in Streifen schneiden). Paprika waschen, entkernen und fein Würfeln. Anschließend mit Mais, Nudeln und Veggiesalamie (Räuchertofu) mischen. Sojamilch, Soja- und Weizenmehl mit Wasser zu einem dünnen Teig mixen. (Falls der Teig zu dick sein sollte noch etwas Sojamilch hinzu geben, falls der Teig zu flüssig ist, mit etwas Weizenmehl auffüllen.) Salz, Pfeffer und Chilliflocken hinzufügen und nochmals umrühren. Backofen auf etwa 200 °C vorheizen.

Muffin Papierförmchen in eine Muffin Backform legen und mit der Nudel-Mais-Paprika-Veggiesalamie-Mischung füllen. Nun den dünnen Teig über die Nudelmische gießen. Den Reibekäse (Pizzaschmelz) mit Olivenöl vermischen und über die Muffins streuen.

Im Backofen auf der mittleren Schiene für etwa 30 – 35 minuten backen. Riskiert immer mal wieder einen Blick und prüft eventuell mit einem Holzstäbchen, ob die Konsistenz stimmt. Meine waren leider innen etwas matschiger, was sich aber durch eine längere Backzeit beheben lassen sollte. Zum Schluss die Muffins in der Form auf einem Gitter abkühlen lassen und erst dann aus der Form holen, da sie im warmen Zustand leicht auseinander fallen können.

Und dann GUTEN APPETIT!  🙂