Kaninchen im Käfig – Ernsthaft!? 

Kaninchen in Käfigen? Ernsthaft? Liebe Tierfachgeschäfte, die ernsthaft noch Käfige und Ställe verkaufen, die selbst für Ratten zu klein sind, das ist alles andere als Tiergerecht. 

Kaninchen müssen rennen und sich bewegen können. Sie müssen sich verstecken können und brauchen Platz. Wer Kaninchen in Käfigen hält ist ein Tierquäler. Quarantänehaltung mag noch als kurzfristige Option gelten. Länger als über den vom Arzt verordneten Zeitraum sollte das aber nie passieren. 
Wer ernsthaft plant Kaninchen ein Zuhause zu geben, sollte sich bewusst sein, dass Kaninchen keine Kuscheltiere sind. Sie brauchen Platz, können sehr scheu sein und alleine durch Tierarztkosten können schnell Summen zusammen kommen, die andererseits auch für einen schönen Urlaub genutzt werden können. Außerdem dürfen auch die Kosten für Futter nicht unterschätzt werden. Da Kaninchen auch niemals allein gehalten werden dürfen, können die Euros für Kräuter, Heu und Gemüse schnell in die Höhe katapultiert werden. Glaubt mir, ich spreche hier aus eigener Erfahrungen.

Informiert euch also bevor ihr euch tierische Mitbewohner ins Haus holt. Auch wenn sie euch viel Liebe geben, müsst ihr bedenken, dass Zeit und Geld in Zukunft knapp werden.

Sehr gute Infos zur Haltung von Kaninchen findet ihr unter

www.kaninchenwiese.de

www.diebrain.de